Freitag, 20 Januar, 2017

Wanderungen Sommer 2014 TH Sternstraße

Seniorengymnastikabteilung TH Sternstraße

 

 

Und so haben wir den Sommer 2014 verbracht …

… in den diesjährigen Sommerferien anstelle von Gymnastikübungen in der Turnhalle mit Wanderungen, um uns in der sportfreien Zeit doch zu treffen und etwas für unsere Fitness zu tun.

Am 15.7.2014 ging es in Richtung Hattingen auf die alte Trasse Kohlenbahn. Bei schönem sonnigen und warmem Wetter brachte uns der Bus von der Wichlinghauser Straße bis nach Schee/Quellenburg, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Durch den Wald ging es dann auf die Trasse bis zum Restaurant An der Kohlenbahn; hier gesellten sich noch einige Turnerinnen zu uns, so daß wir insgesamt 11 Personen waren. Nach einem leckeren Imbiß traten wir nach ca. 2 Stunden unseren Heimweg an, der uns zum Busbahnhof Haßlinghausen und dort zu unserem Bus führte, der uns wieder sicher zurück nach Oberbarmen brachte.

Am 29.7.2014 starteten wir in Oberbarmen, fuhren mit dem Bus in Richtung Beyenburg bis Kemnabrücke und wanderten über den Romantischen Weg nach Beyenburg hinein. Einer schon mehrjährigen Tradition folgend wurde die erste Rast in unserem „Stamm“-Eiscafé eingelegt, wo schon einige Turnerinnen auf uns warteten. Nach dem Genuß von Cappuccino, Eiskaffee, Spaghetti-Eis und anderen leckeren Sorten ging es weiter zum Café Bootshaus. Dort genossen wir mit insgesamt 12 Personen bei herrlichem Wetter am Beyenburger Staussee sitzend die leckeren Speisen und Getränke und traten nach einiger Zeit frohgelaunt mit dem Bus den Heimweg nach Oberbarmen an.

Die letzte Wanderung am 12.8.2014 führte uns mit der Schwebebahn und dem Bus in Richtung Cronenberg bis Cronenfeld Sambatrasse. Über die Sambatrasse am Schwimmbad Neuenhof, an der Müllverbrennungsanlage und am Bahnhof Küllenhahn vorbei erklommen wir mit der Vorfreude auf leckeres Essen und kalte Getränke den etwas steilen Berg zum Café Schwarz. Hier erwarteten uns schon unsere Turnkameradinnen mit großem Hallo; auch hier waren wir eine fröhliche Runde mit 12 Personen. Nachdem sich alle gestärkt hatten, traten wir unseren Heimweg an. Allerdings war uns der Wettergott beim Rückweg nicht gut gesonnen, denn kaum in Elberfeld angekommen, wo wir umsteigen mußten, fing es heftigst „an zu pläddern“, soll heißen, das Wasser kam wie aus Kübeln vom Himmel und die Wandererinnen, die den Rückweg über die Sambatrasse bis zum Zoo machen wollten, mußten deshalb ihren Weg unterwegs abbrechen.

 

Es waren wieder schöne Wanderungen, wie man mir immer wieder versicherte. Unterwegs wurde viel erzählt und gelacht und auch beim Zusammensitzen in den Lokalen war die Stimmung bombig; kurz: Wir hatten alle viel Spaß. Fazit zu den Lokalen: Essen gut, Getränke gut, Service gut = alles gut!

 

Renate Wernicke

2015 Powered By Computer Service Schmiegel & TuS Grün-Weiss Wuppertal 89/02 e. V.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress